New Adult Rezensionen

[Rezension] SAVE ME – Mona Kasten

Cover_Save Me
Quelle: Bastei Lübbe AG

SAVE ME

Mona Kasten

Verlag: LYX

Broschiert, 416 Seiten

12,90€


Was New Adult betrifft, bin ich noch gar nicht so wahnsinnig belesen. Auf Grund der vielen positiven Stimmen zu Mona Kastens Büchern dachte ich mir dann, könnte ich mit SAVE ME mal wieder einen Versuch wagen, in das Genre reinzuschnuppern.

Klappentext

Sie kommen aus unterschiedlichen Welten. 
Und doch sind sie füreinander bestimmt. 

Geld, Glamour, Luxus, Macht ― all das könnte Ruby Bell nicht weniger interessieren. Seit sie ein Stipendium für das renommierte Maxton Hall College erhalten hat, versucht sie in erster Linie eins: ihren Mitschülern so wenig wie möglich aufzufallen. Vor allem von James Beaufort, dem heimlichen Anführer des Colleges, hält sie sich fern. Er ist zu arrogant, zu reich, zu attraktiv. Während Rubys größter Traum ein Studium in Oxford ist, scheint er nur für die nächste Party zu leben. Doch dann findet Ruby etwas heraus, was sonst niemand weiß ― etwas, was den Ruf von James‘ Familie zerstören würde, sollte es an die Öffentlichkeit geraten. Plötzlich weiß James genau, wer sie ist. Und obwohl sie niemals Teil seiner Welt sein wollte, lassen ihr James ― und ihr Herz ― schon bald keine andere Wahl…“ Quelle: Bastei Lübbe AG

Das Cover

Über die Covergestaltung habe ich bisher niemanden ein schlechtes Wort verlieren hören und was soll ich sagen? Ich muss mich dem anschließen. Die Cover der Trilogie sind alle gleich gestaltet, nur mit unterschiedlichen Farben und sie sehen einfach wunderschön aus! Was man auf Bildern online nicht sieht: Das Cover hat so einen seidenmatten Schimmereffekt im Licht. Außerdem ist der Titel teils erhaben und teils nach innen eingesenkt, sodass man die Buchstaben ertasten kann. Die Schriftart gefällt mir auch richtig gut. Im Regal machen die Bücher auf jeden Fall was her!

Der Schreibstil

Mona Kasten hat einen unglaublich flüssigen und lockeren Schreibstil, der es sehr angenehm macht, ihre Geschichte zu lesen. Ich kann mir gut vorstellen, dass es unter anderem daran liegt, dass die Autorin und ich im selben Alter sind, dass ich mich mit ihren Worten so gut identifizieren kann und mich in den Formulierungen selbst wiederfinde. Könnte ich schreiben, würde ich es vermutlich genauso machen. Ein wenig hat mich bloß gestört, dass das Buch einige Rechtschreibfehler aufweist, aber da es sich in Grenzen hält, ist das zu verkraften.

Ansonsten hat mir der Perspektivwechsel zwischen Ruby und James sehr gut gefallen, weil man so gleichzeitig in beide Köpfe schauen kann.

Inhalt

Als New Adult Newbie war ich skeptisch, ob die Geschichte mich überzeugen kann. Ich muss zugeben, dass ich bei Büchern, in denen das Thema Liebe im Vordergrund steht, ziemliche Vorurteile habe. Das liegt vermutlich daran, dass ich in diesen Genres einfach noch nicht viel kenne. Aber ich denke dann immer, dass ich den Ausgang ja eh schon kenne, egal was in der Mitte passiert. Meine Erwartungen an Liebesromanen, egal ob YA, New Adult oder in der Erwachsenenliteratur: Zwei Menschen lernen sich kennen, verlieben sich, es gibt viele Probleme und am Ende sind sie doch zusammen. Mit SAVE ME hat Mona es allerdings geschafft, mich von diesem Vorurteil etwas wegzurücken, denn die Mitte, die ich für egal hielt, war einfach gut durchdacht und interessant. Das liegt besonders an den tollen Charakteren, die sie geschaffen hat und auf die ich gleich noch näher eingehen werde. Und auch das Ende war nicht so, wie ich es erwartet hatte. Vor allem das Ende weckt ein unheimliches Verlangen danach, weiterlesen zu wollen.

Dennoch gab es Momente, in denen ich die Handlungen von James – aber auch von Ruby – nicht so recht nachvollziehen konnte. Im Verlauf der Geschichte habe ich James aber besser zu verstehen gelernt, sodass es mir zunehmend leichter fiel.

Die Charaktere

Da SAVE ME gefühlt in allen Medien super präsent ist, kommt man auch nicht um die vielen Meinungen herum. Ich habe super oft gehört, dass Mona Kasten tolle Charaktere geschaffen hat und dem kann ich mich nur anschließen. Man merkt, dass die Autorin sich einiges bei der Erschaffung der Figuren gedacht hat. Dazu zählen nicht nur die Hauptcharaktere Ruby und James, sondern auch die Nebencharaktere. Insbesondere Rubys Schwester Ember hat es mir angetan! Aber auch über Rubys beste Freundin Lin und über James‘ Schwester Lydia möchte ich gerne mehr erfahren.

Fazit

SAVE ME ist ein gelungener Roman, der es geschafft hat mich zu überraschen und locker und leicht zu lesen war. Dabei hat er mich super unterhalten und mir tolle Charaktere gegeben, auf die ich mich in den Folgebänden bereits jetzt freue!

4 Sterne

 

You Might Also Like


Comment

  1. […] Mona Kasten bei mir eingezogen. Anfang März habe ich den Roman auch direkt beendet. Dazu gibt es hier auch eine ausführlichere […]


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.